Hilleberg

20 | 40

- was zählt ist Zelt

Ein Zelt entsteht: Wie entsteht eigentlich ein Hilleberg-Zelt? Allererste Grundlage ist eine Idee von Firmengründer Bo Hilleberg, der auch gleich die Umsetzung in Bezug auf Material, Technik und Design plant. Dann erfolgt die Materialbeschaffung. Hierbei wird eine Lagermenge, die einen Zeitraum von nicht weniger als fünf Monaten als Puffer abdecken kann, angesetzt. Diese Zeit ist nötig, um die Materialien in den verschiedenen Verarbeitungs-Stadien immer wieder in Bezug auf Qualität (bei den Geweberollen geht es neben Wasserdichtigkeit und Abriebfestigkeit auch um Farbe und Gewicht; bei den Bodengeweben wird besonders auf die optimale Möglichkeit der Nahtversiegelung geachtet; bei Stangen und Reißverschlüssen ist lang anhaltende Stabilität nur eines von vielen Kriterien) überprüfen zu können. Am Ende des Fertigungsprozesses wird jedes einzelne Zelt komplett aufgebaut und einer finalen Qualitätskontrolle unterworfen. Erst wenn alle diese Prüfungen zufrieden stellend verlaufen sind, wird das Produkt ausgeliefert. Damit sind auch die Eckpfeiler für ein Hilleberg-Zelt unter der Überschrift "stetes Streben nach Perfektion" bereits klar definiert: einfache Handhabung, vielseitige Einsatzmöglichkeiten, dauerhafte Zuverlässigkeit, geringes Gewicht und Komfort. "Komfort? Will ich haben!" sagen wir gerne spontan. Was sich dahinter verbergen kann, wollen wir ein wenig genauer vorstellen. Geachtet wird bei Hilleberg-Zelten auf einen geräumigen und hellen Innenbereich, wenn das Zelt mal nicht nur als reiner Wetterschutz beim Schlafen dienen darf. Die Außenzelt-Eingänge sind nicht nur bequem, sondern ein elementares Bestandteil des Belüftungssystems; die Netze an den Innenzelt-Eingängen ermöglichen nicht nur beste Sicht, sondern wehren Mücken und andere hässliche Kleintiere ab; die Vestibüle (der Zeltkenner sagt Apsiden) sind äußerst geräumig konzipiert, denn Stauraum kann es nie genug geben. Und auch wenn es bei Hilleberg immer wieder um die Verknüpfung von Innen- mit Außenzelt geht, denken sie auch an Trennung. Das Innenzelt kann leicht herausgenommen werden, um vorübergehend Platz für ein gemeinsames Essen oder die Geburtstagsfeier zu schaffen.


HILLEBERG

Ein Familienunternehmen entsteht

Der schwedische Förster Bo Hilleberg denkt immer wieder gern an das Jahr 1971 zurück. Da gründete er seine Forstmaschinen-Firma Hilleberg AB. Und er lernte bei einem Ski-Urlaub in Tirol Renate Neuner kennen. Die beiden wurden privat wie geschäftlich ein Paar. Was sich als perfekte Symbiose erwies. Bo ist ein visionärer Tüftler und Vermarkter seiner Ideen, gesteht aber ein, beim Nähen über zwei linke Hände zu verfügen. Renate verfügt zum Glück über zwei rechte. So können sie das umsetzen, was Bo zur Lösung eines seiner Haupt-Ärgernisse einfällt. Dieses Ärgernis war, dass man immer zuerst ein Innenzelt aufbauen musste, um danach das Außenzelt drüberzuziehen. Die Lösung: das simultane Aufstellen. So wurde aus der Forstmaschinen-Firma das Familienunternehmen Hilleberg ? The Tent Maker. Dieses Verfahren des Verbindens von Innen- und Außenzelt, um ein einmaliges zeitgleiches Aufstellen zu ermöglichen, ist tatsächlich von Bo Hilleberg erfunden worden, der Tentmaker hat vor allem durch diesen wegweisenden Ansatz den Standard für viele Zelte der Jetzt-Zeit gesetzt. Seit ein paar Jahren sind nun auch Tarps oder Bivanoraks (also eine Mischung aus Anorak leichtem Schlafsack und Biwakzelt) ins Angebot integriert, die Bo bereits bei verschiedenen Reisen, unter anderem in die Wälder Kanadas, ausgetestet und für gut befunden hat.



Ein Wald entsteht

Bo und Renate sowie der nachgerückte Co-Geschäftsführer Rolf Hilleberg versprechen, dass sie für jedes verkaufte Zelt einen Baum pflanzen werden (das sollten mal die Burger-Fabrikanten machen!). So bist Du als Hilleberg-Zeltkäufer automatisch Teil eines Aufforstungs-Programms. Und in diesem Wald darfst Du dann mit einer ordentlich großen Reisegruppe auf Entdeckungsjagd gehen. Den besten Unterschlupf findest Du dabei sicherlich im Atlas, einem XXL-Zelt von Hilleberg. Darin können bis zu acht Personen nicht nur im Kingsizebed-Stil übernachten, sondern tagsüber tatsächlich auch aufrecht stehen. Nicht nur wegen solcher simpler schöner Ideen wurde Bo Hilleberg auf der Outdoor-Messe als "OutDoor Celebrity of the Year 2010" ausgezeichnet.

Bo HillebergBo Hilleberg

Kurzinfo: HILLEBERG

Ein Hilleberg-Zelt entsteht immer aufgrund einer Idee von Bo Hilleberg. Am Ende wird jedes Zelt aufgebaut und einer Qualitätskontrolle unterworfen. Damit sind die Eckpfeiler klar definiert: einfache Handhabung, vielseitige Einsatzmöglichkeiten, dauerhafte Zuverlässigkeit, geringes Gewicht, Komfort. 1971 lernte Bo Hilleberg Renate Neuner kennen. Die beiden wurden ein Paar. Bo ist ein Tüftler, hat aber beim Nähen zwei linke Hände. Renate verfügt über zwei rechte. So können sie Bos Erfindung umsetzen: das zeitgleiche Aufstellen von Innen- und Außenzelt. Damit war Bos Ideenreichtum noch längst nicht zu Ende. Denken wir nur an Atlas, dem XXL-Zelt von Hilleberg, in dem bis zu 8 Personen übernachten oder aufrecht stehen können. Nicht nur wegen solcher Ideen wurde Bo als "OutDoor Celebrity of the Year 2010" ausgezeichnet.

Homepage von HILLEBERG: www.hilleberg.se
Mehr über HILLEBERG: outdoorshop/hilleberg

 

0761 - 21.69.96.22

Zahlungsarten

 

 

Unsere AGB finden Sie hier: AGB 

Versandkosten

 

Sicherer und schneller
Versand mit DHL

 

Ohne Aufpreis CO2-neutraler
Versand

 

Höchste Sicherheit durch
Datenverschlüsslung

Schließen
 

0761 - 21.69.96.22

Versandkosten

  • Deutschland: Warenwert bis 40,00 EUR: 4,50 EUR | Warenwert ab 40,00 EUR: VERSANDKOSTENFREI
  • Benelux, Österreich, Italien, Dänemark: Warenwert bis 100,00 EUR: 12,50 EUR | Warenwert ab 100,00 EUR: 9,50 EUR
    Rest EU, Norwegen, Schweiz: 24,50 EURO
  • Lieferung ins Ausland: Bitte beachten Sie, dass eventuell anfallende örtliche Gebühren oder Steuern in ihrem Herkunftsland nicht in unseren Preisen enthalten sind und ggf. von Ihnen direkt bei den entsprechenden Behörden zu entrichten sind.
    Bei Lieferung an Kunden in der Schweiz sind unsere Produkte sowie deren Versand von der deutschen Mehrwertsteuer befreit!
    Da in unseren Preisen schon 19% Mehrwertsteuer inbegriffen ist, ergibt sich folgende Rechnung:
    (Produktpreis + Versandkosten) / 1,19
    Beispiel: 100 EUR (Produktpreis) + 13 EURO (Versandkosten) = 113 EUR. Davon wird nun die Mehrwertsteuer abgezogen (geteilt durch 1,19): 113 EUR / 1,19 = 94,96 EUR
  • Bitte beachten Sie, dass in der Schweiz Einfuhrabgaben oder Einfuhrumsatzsteuer anfallen können.
  • Nachlieferungen werden von uns porto- und verpackungskostenfrei verschickt.
  • Bei Ausübung eines Widerrufsrechts trägt der Käufer für paketversandfähige Waren die Kosten der Rücksendung, wenn die gelieferte der bestellten Ware entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.
 

Sicherer und schneller
Versand mit DHL

 

Ohne Aufpreis CO2-neutraler
Versand

 

Höchste Sicherheit durch
Datenverschlüsslung

Unsere AGB finden Sie hier: AGB

Zahlungsarten

Schließen
 
© 2013 Outdoorshop GmbH – Outdoor Bekleidung und Outdoor Ausrüstung online kaufen | Partnerprogramm| Impressum| AGB | Kontakt
*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.